Anbindung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Franken
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Anbindung per Layer 2)
(Uff - "Layer 2" und "Layer 3" haben keinen erklärenden Artikel...)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
= Mitmachen =
 
= Mitmachen =
Um am Freifunknetz teilzunehmen musst du dich auf irgendeine Art an das Freifunknetz anbinden. Neben Selbstbauten die wir grundsätzlich sehr gut finden da immer wieder neue Ideen und Vorschläge kommen, bieten wir auch fertige Lösungen an.
+
Um am Freifunknetz teilzunehmen, musst du dich auf irgendeine Art an das Freifunknetz anbinden. Neben Selbstbauten die wir grundsätzlich sehr gut finden, da dabei immer wieder neue Ideen und Vorschläge kommen, bieten wir auch fertige Lösungen an.
  
 
== Anbindung an das Layer 3 Netz ==
 
== Anbindung an das Layer 3 Netz ==
 
+
Die Anbindung per [[Layer 3]] sollte auf jeden Fall bevorzugt werden, da man sich nur damit ordentlich und dezentral mit dem Freifunknetz verbinden kann.
Die Layer 3 Möglichkeit sollte auf jeden Fall bevorzugt werden, da man sich nur damit ordentlich und dezentral mit dem Freifunknetz verbinden kann
 
  
 
=== Vorwissen ===
 
=== Vorwissen ===
Zeile 14: Zeile 13:
  
 
=== Anbindung per Richtfunk ===
 
=== Anbindung per Richtfunk ===
Diese Möglichkeit wird in Franken immer häufiger angeboten und sollte das Ziel sein zu erreichen. Gucke aus dem Fenster und schau im Monitoring ob es eine Möglichkeit gibt das du Sichtkontakt zu einer Gegenstelle hast. Wenn ja nimm Kontakt mit dem Betreiber auf um dich für eine Verbindung abzustimmen.
+
Diese Möglichkeit wird in Franken immer häufiger angeboten und sollte das Ziel sein zu erreichen. Gucke aus dem Fenster und schau im Monitoring ob es eine Möglichkeit gibt dass du Sichtkontakt zu einer Gegenstelle hast. Wenn ja nimm Kontakt mit dem Betreiber auf um dich für eine Verbindung abzustimmen.
  
 
Die einfachste Möglichkeit dich anzubinden ist, die [[Portal:Firmware#Layer_3| Layer 3 Firmware]] auf einen [[Portal:Hardware#Empfehlung_bei_Neukauf|kompatiblen Router]] {Link noch verbessern} zu installieren. An dem Router wird dann eine [[Richtfunk|Richtfunkantenne]] angeschlossen um sich mit der Gegenstelle zu verbinden.  
 
Die einfachste Möglichkeit dich anzubinden ist, die [[Portal:Firmware#Layer_3| Layer 3 Firmware]] auf einen [[Portal:Hardware#Empfehlung_bei_Neukauf|kompatiblen Router]] {Link noch verbessern} zu installieren. An dem Router wird dann eine [[Richtfunk|Richtfunkantenne]] angeschlossen um sich mit der Gegenstelle zu verbinden.  
Zeile 24: Zeile 23:
  
 
== Anbindung per Layer 2 ==
 
== Anbindung per Layer 2 ==
 
+
Die Anbindung per [[Layer 2]] war früher die einzige Möglichkeit sich mit dem Freifunknetz zu verbinden. Leider ist man hier meist von zentralen Stellen wie den keyxchange abhängig. Da Freifunk sich nicht von zentralen Stellen abhängig machen soll, raten wir mittlerweile von dieser Möglichkeit ab.
Dies war früher die einzige Möglichkeit sich mit dem Freifunknetz zu verbinden. Leider ist man hier meist von zentralen Stellen wie den keyxchange abhängig. Da Freifunk sich nicht von zentralen Stellen abhängig machen soll, raten wir mittlerweile von dieser Möglichkeit ab.
 
  
 
=== Vorwissen ===
 
=== Vorwissen ===

Version vom 8. April 2020, 21:12 Uhr

Diese Seite befindet sich noch im Entwurfsstadium.
Hilf mit sie zu verbessern!


Mitmachen

Um am Freifunknetz teilzunehmen, musst du dich auf irgendeine Art an das Freifunknetz anbinden. Neben Selbstbauten die wir grundsätzlich sehr gut finden, da dabei immer wieder neue Ideen und Vorschläge kommen, bieten wir auch fertige Lösungen an.

Anbindung an das Layer 3 Netz

Die Anbindung per Layer 3 sollte auf jeden Fall bevorzugt werden, da man sich nur damit ordentlich und dezentral mit dem Freifunknetz verbinden kann.

Vorwissen

  • Umgang mit SSH
  • Umgang mit vi
  • Wissen über IP Subnetze sowohl IPv4 als auch IPv6

Anbindung per Richtfunk

Diese Möglichkeit wird in Franken immer häufiger angeboten und sollte das Ziel sein zu erreichen. Gucke aus dem Fenster und schau im Monitoring ob es eine Möglichkeit gibt dass du Sichtkontakt zu einer Gegenstelle hast. Wenn ja nimm Kontakt mit dem Betreiber auf um dich für eine Verbindung abzustimmen.

Die einfachste Möglichkeit dich anzubinden ist, die Layer 3 Firmware auf einen kompatiblen Router {Link noch verbessern} zu installieren. An dem Router wird dann eine Richtfunkantenne angeschlossen um sich mit der Gegenstelle zu verbinden.

Nach der Installatin der Layer 3 Firmware auf den Router muss diese noch eingerichtet werden. Die Richtfunkantenne muss dann noch entsprechend eingerichtet werden und schon sollte die Verbindung stehen.

Anbindung per wireguard

Die einfachste Möglichkeit dich anzubinden ist, die Layer 3 Firmware auf einen kompatiblen Router {Link noch verbessern} zu installieren. Es muss noch ein Partner für den wireguard Endpunkt gesucht werden und dann muss die Layer 3 Firmware noch eingerichtet werden

Anbindung per Layer 2

Die Anbindung per Layer 2 war früher die einzige Möglichkeit sich mit dem Freifunknetz zu verbinden. Leider ist man hier meist von zentralen Stellen wie den keyxchange abhängig. Da Freifunk sich nicht von zentralen Stellen abhängig machen soll, raten wir mittlerweile von dieser Möglichkeit ab.

Vorwissen

Anbindung per fastd

Anbindung per mesh