Anleitungen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Franken
(Netmon Benutzerlöschung hinzugefügt)
(Internet- zu Wikilinks geändert)
Zeile 74: Zeile 74:
  
 
== Router taucht in Netmon nach Benutzerloeschung nicht mehr auf ==
 
== Router taucht in Netmon nach Benutzerloeschung nicht mehr auf ==
Entweder den Router [http://wiki.freifunk-franken.de/mediawiki/index.php?title=Portal:Firmware#Firmware_Update|neu flashen] oder per [http://wiki.freifunk-franken.de/mediawiki/index.php?title=Anleitungen#Wie_kann_ich_mich_auf_den_Router_einloggen.3F|SSH einloggen] und folgenes ausführen:
+
Entweder den Router [[Portal:Firmware#Firmware_Update|neu flashen]] oder per [[Anleitungen#Wie_kann_ich_mich_auf_den_Router_einloggen.3F|SSH einloggen]] und folgenes ausführen:
 
<code>
 
<code>
 
cp /rom/etc/config/configurator /etc/config/configurator
 
cp /rom/etc/config/configurator /etc/config/configurator

Version vom 23. Juli 2014, 22:28 Uhr

Anleitungen

Wie flashe ich meinen Router?

Wie man auf einen Router zum ersten mal die Freifunk Firmware aufspielt oder diese aktualisiert, erfährst Du hier

Wie ist meine MAC?

Um zu sehen, wie die MAC vom Router ist, schaust du auf der Rückseite nach der "MAC" / "MAC ID" / "Hardware Adresse". Diese sieht in etwa so aus:

00:1E:58:C2:F1:95 (manchmal sind die Doppelpunkte nicht dabei)

MAC zu IPv6 wandeln

Angenommen du hast folgende MAC: 00:1E:58:C2:F1:95 Um die IPv6 aus der MAC zu berechnen, kippst du vom ersten Byte das zweite Bit:

02:1E:58:C2:F1:95

Dann entfernst du die Doppelpunkte: 021E58C2F195

Nun fügst du an den Anfang: fe80::, in die Mitte: ff:fe an: fe80::021E58ff:feC2F195

Alle vier Zeichen wird nun ein Doppelpunkt benötigt: fe80::021E:58ff:feC2:F195

Wer diese Prozedur nicht machen möchte, nimmt z.B. dieses Skript: [1]

Wie kann ich mich auf den Router einloggen?

Zunächst musst du seine IP Adresse kennen. Der Router ist ausschließlich über seine IPv6 Link-Local Adresse über das WLAN-Interface zu erreichen, d.h. man muss per WLAN mit dem Router verbunden sein. Die IPv6 Adresse kannst du anhand der MAC berechnen, siehe dazu den vorherigen Abschnitt.

Da es sich hierbei "nur" um eine Link-Local Adresse handelt, ist sie ohne die Scope-ID (das ausgehende Interface) nutzlos.

Bei SSH wird die Scope-ID wie folgt angegeben: 1234::5678:9012:3456:7890%wlan0

Vorgehen mit Linux

Unter Linux logt man sich mit folgendem Befehl ein: ssh root@[ipv6%iface]

Beispiel: ssh root@[fe80::fad1:11ff:fe90:3592%wlan0] Beim ersten Einloggen sollte unbedingt das Passwort des Routers geändert werden.

Vorgehen mit Windows

Unter Windows haben die Interfaces Nummern, anstatt Namen, welche sich mit ipconfig /all bestimmen lassen. Dazu auf Start -> Ausführen -> cmd [Enter] -> ipconfig /all [Enter] Dann erscheint eine lange Liste, aus der man sich den Eintrag mit freifunk-franken.de heraussucht:

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung:

  Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: freifunk-franken.de
  Beschreibung. . . . . . . . . . . : DW1521 Wireless-N Half Mini Card
  Physikalische Adresse . . . . . . : 78-F4-00-91-E7-59
  DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
  Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
  Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::4d3a:9fa9:c57b:3567%11(Bevorzugt)

Die gesuchte Interface-Nummer ist in diesem Fall%11, welche man einfach an die IPv6-Adresse des Routers anhängt. (Wie man die bekommt steht ein Abschnitt weiter oben) z.B.: fe80::fad1:11ff:fe90:3592%11

Als SSH-Programm ist Putty in einer aktuellen Version zu empfehlen. Hat man Putty gestartet, gibt man als IP die gerade zusammengesetzte Folge an und klickt auf SSH und dann auf Open.

Beim ersten Einloggen sollte unbedingt das Passwort des Routers geändert werden.

Wie ändere ich das Passwort für den Router?

Auf dem Router ist nur der root User aktiv, das Default-PW ist: ffol. Das Passwort sollte in jedem Fall mit dem Befehl passwd geändert werden, da der Zugriff auf den Router über das gesamte Freifunk-Netz möglich ist. Schreibe das Passwort immer direkt beim Ändern auf ein Aufkleber (Klebeband) und klebe es auf den Router. Dort ist es sicher und kann nicht verloren gehen. Wenn es verloren geht, ist das Flashen einer neuen Firmware nur noch mit großem Aufwand möglich.

Router taucht in Netmon nach Benutzerloeschung nicht mehr auf

Entweder den Router neu flashen oder per SSH einloggen und folgenes ausführen: cp /rom/etc/config/configurator /etc/config/configurator

Beim Update ging etwas komplett schief

Wenn der Router sich nach dem Update nicht mehr meldet bzw. etwas schief gegangen ist (weil z.B. die Stromzufuhr unterbrochen wurde), kann evtl. diese Anleitung helfen das Gerät wieder funktionsfähig zu bekommen. Es wird dabei dir Firmware über die serielle Schnittstelle neu geflasht. Dieses Vorgehen nennt man auch unbrick, da aus dem "Backstein" wieder ein funktionierender Router wird.

Ihr benötigt allerdings hierfür

  • einen Rechner mit einem seriellen Anschluss (RS232) oder
  • ein USB-to-Serial Adapterkabel, wie es diese zum Beispiel für Handys gibt

Weiterhin braucht ihr einen Lötkolben und etwas Erfahrung im Umgang mit diesem. Um die Verbindung herzustellen, ist außerdem ein Programm wie putty, Hyperterminal oder cutecom (linux) notwendig. Zusätzlich muss auf dem Rechner ein TFTP Server installiert werden und die zu flashende Firmware sich im Rootverzeichnis des Servers befinden. Anschließend geht ihr am besten nach folgender Anleitung vor. Fragen könnt ihr gerne an patrik richten.