FAQ: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Franken
(Neue Frage: Router taucht in Netmon nach Benutzerloeschung nicht mehr auf)
(Netmon Problem von FAQ nach Anleitungen verschoben)
Zeile 60: Zeile 60:
 
==== Wo finde ich den Quellcode? ====
 
==== Wo finde ich den Quellcode? ====
 
Die Links zum Quellcode der Firmware, Netmon und andere findest Du [[Sourcecode|hier]].
 
Die Links zum Quellcode der Firmware, Netmon und andere findest Du [[Sourcecode|hier]].
 
 
==== Router taucht in Netmon nach Benutzerloeschung nicht mehr auf ====
 
Entweder den router [http://wiki.freifunk-franken.de/mediawiki/index.php?title=Portal:Firmware#Firmware_Update|neu flashen] oder [http://wiki.freifunk-franken.de/mediawiki/index.php?title=Anleitungen#Wie_kann_ich_mich_auf_den_Router_einloggen.3F|per ssh] drauf und folgenes ausführen:
 
 
<code>
 
cp /rom/etc/config/configurator /etc/config/configurator
 
</code>
 

Version vom 23. Juli 2014, 22:23 Uhr

FAQ (Häufige Fragen)

Gibt es Probleme mit der Störerhaftung beim teilen der Internetleitung?

  • Um die Störerhaftung zu umgehen, leitet Freifunk die Daten durch ein VPN über das Ausland oder zum Förderverein freie Netzwerke e.V. nach Berlin. Erst dort gehen die Daten ins offene Internet.
  • Der Knotenaufsteller ist in unserer Standartkonfiguration von außen daher nicht erkennbar. Wichtig ist aber es den Router nur über den WAN-Port (Farbig!) an das Internet anzuschließen.
  • Wie bereits in der Presse berichtet wurde, kämpft Freifunk gerade gegen die Störerhaftung. Nähere Infos gibt es auf freifunkstattangst.de

Wie hoch sind die Stromkosten für einen Freifunk-Knoten?

  • Die Router die bei uns zum Einsatz kommen (z.B. TP-Link WR741) haben einen Stromverbrauch von 1-2 Watt.
  • Wir haben beim WR741 bei Normalbetrieb einen Stromverbrauch von 1.4 Watt gemessen. Das sind 0,0014kW. Wenn man diesen Router bei dem Basisstrom Tarif der Infra betreibt (30,50 ct/kWh)das also 30,50ct/kWh * 0,0014kW = 0,0427 ct pro Stunde. Also etwa 1 Cent pro Tag oder 4€ pro Jahr.

Brauche ich einen Internetanschluß um bei Freifunk mitzumachen?

  • Wenn du das Freifunk-Netz empfängst, d.H., wenn ein WLAn mit dem Namen franken.freifunk.net bei dir sichtbar ist, reicht es einfach einen Freifunk-Router an dieser Stelle an den Strom anzuschließen. Der Knoten verbindet sich dann automatisch über WLAN mit den umliegenden Knoten.
  • Einen DSL/Internetanschluss braucht du nur, wenn es in deiner Umgebung noch keine Freifunk-Router gibt und du dich über einen VPN-Tunnel mit den anderen Freifunkern_innen verbinden möchtest.

Ich sehe ein WLAN mit dem Namen "batman.freifunk.net". Kann ich das auch nutzen?

Nein. Über dieses Netzwerk verbinden sich die Router untereinander. Mit einem normalen Handy oder PC kann man dieses Netzwerk nicht nutzen.

Kann man auf mein Heimnetzwerk zugreifen, wenn ich einen Freifunk-Knoten betreibe?

Nein. Nur, wenn man sein privates LAN mit einem der Client-Buchsen verbindet werden die damit verbundenen Rechner, Drucker ect. Teil des Freifunk-Netzes. Also immer die blaue Buchse verwenden!

Was kann mir passieren, wenn jemand über meinen Knoten illegale Dinge tun?

Nichts. Da alles ab dem Internetzugang über ein verschlüsselte Verbindung zum Förderverein Freie Netzwerke e.V. nach Berlin geht, kann der Knotenbetreiber nicht ermittelt werden.

Kann ich über Freifunk File-Sharing betreiben?

Begrenzt, das Freifunknetz hat einige Scripte laufen, die File-Sharing in Richtung Internet möglichst effektiv unterbinden. Diese Lösung wird kontrovers Diskutiert in der Freifunk Community. Unsere Bandbreiten sind zur Zeit leider zu begrenzt. Im "eigenen" Freifunk Netz gibt es keinerlei Begrenzungen.

Ich betreibe eine Gastronomie. Kann ich Freifunk für meine Gäste einsetzen?

Selbstverständlich. Einen gesicherten Service können wir nicht versprechen, es zeigt sich jedoch, dass das Freifunknetz sehr stabil läuft. Die Gäste sollten dann aber Passwörter und der gleichen möglichst verschlüsselt übertragen, da man sonst den Klartext identifizieren könnte, da das Wlan unverschlüsselt arbeitet.

Hat Freifunk irgendetwas mit der Piratenpartei zu tun?

Nein. Das Freifunk-Projekt ist politisch unabhängig.

Wo gibt es den schon überall Freifunk?

Hier finden Sie eine Karte: https://netmon.freifunk-franken.de/map.php

Ich habe einen alten Router. Kann ich damit Freifunk machen?

Es gibt einige Router, für die ein Image mit der Freifunk-Firmware bereit gestellt wird. Eine Liste findet sich unter Hardware. Wenn Dein Router nicht dabei ist, tritt mit uns in Kontakt und wir können sehen, ob sich die Hardware auch eignet. Der beliebte und weit verbreitete WRT54 ist aber leider inzwischen etwas zu schwach.

Ich möchte gerne einen Service im Freifunk Netz betreiben. Wie geht das?

Sehr schön. In der Regel wirst Du ja dafür einen Server oder eine Webcam oder irgendsowas haben. Stecke den entweder an einen der "Client" Ports an, oder binde das Gerät per WLAN ein. Schon hast Du das Gerät unter einer dynamischen internen Adresse am Laufen.

Willst du eine feste IP-Adresse haben, (das willst du höchstwahrscheinlich) so trage die unter Netz ein. Idealerweise nimmst Du da was unter 10.50.17.x.

Welche Services gibt es im Freifunk Netz?

//Antwort folgt...//

Wenn das Netz offen und unverschlüsselt ist, was ist dann mit meinen Passwörtern und z.B. Online-Banking?

Für alles was du sendest und empfängst gilt dann das selbe wie in jedem anderen Netz auch, aber du solltest etwas mehr darauf achten:

  • 100% Sicherheit gibt es nicht und Netze können an sich niemals sicher sein. Du weißt nie, ob irgendwo bei dem Kabel sich jemand dran geklemmt hat und die Daten mitließt oder verändert. Es gibt sogar einige DSL- und Kabelinternet-Anbieter die das machen, die meisten Mobilfunkunternehmen machen das sowieso. Der große Unterschied zu uns ist, dass Du uns fragen kannst was wir machen, und dass wir Eingriffe in die Daten der Nutzer möglichst vermeiden wollen. Uns interessiert nicht was Du im Netz machst, wir können Dich aber nicht davor bewahren, dass andere sich an Deinen Daten vergreifen.
  • Ziemlich hohe Sicherheit hast du, wenn deine Daten Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, zum Beispiel durch die Benutzung von HTTPs. Ob Du HTTPs verwendest erkennst Du daran, ob in der Adresszeile des Browsers https:.... anstelle von http:... steht. Es gibt auch Plugins die diese Arbeit abnehmen. z.B. [[1]]
  • Die HTTPs Zertifikate müssen von einer Stelle ausgestellt sein, der du vertraust. (Akzeptiere vor allem nicht jedes self-signed Zertifikat das dir angezeigt wird)

Hat der Router ein Webinterface?

Nein, per Konfigurationen nur über verschlüsseltes SSH.

Was ist Netmon?

Netmon ist Webapplikation zur Verwaltung und zum Monitoring von Freifunk Netzwerken. Details siehe hier

Wo finde ich den Quellcode?

Die Links zum Quellcode der Firmware, Netmon und andere findest Du hier.