Portal:Hardware/wa8X0re

Aus Freifunk Franken
< Portal:Hardware
Version vom 8. Juli 2016, 04:54 Uhr von ChristianD (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Infos

TP-Link WA850RE von vorne
TP-Link WA860RE von vorne

Der Router TP-Link WA850re ist prinzipiell baugleich mit dem TP-Link WA860re. Der einzige Unterschied ist ist, das er nur interne Antennen besitzt und keine 230V durchlässt und somit eine Steckdose belegt.

Der Router TP-Link WA860re ist eigentlich ein kleiner Repeater mit aufklappbaren aber nicht abnehmbaren Antennen. Das schöne daran ist, das er keine Steckdose belegt da die 230V einfach durchgeschaltet werden. Auch muss man sich nicht, wie beim wr841, Gedanken machen wo man das Teil aufhängt und hat keine blöden Stromkabel rumhängen. Mit einem Preis von unter 30€ (meist 26€-27€) ist er auch bezahlbar. Der Ethernetport kann genauso wie bei der Nanostation und Picostation auf Batman, Client und WAN konfiguriert werden, Standartmäßig ist er wie bei den anderen Geräten Batman.

Firmware

Für die Firmware wurde grundsätzlich die Funktionen der Nano/Picostation herangezogen. So kann auch hier der Ethernetport konfiguriert werden über die network.mode. Anleitung dazu hier

Anpassungen in der Firmware

Die Anpassung hier für den WA860re. Für den WA850re wurde komplett die gleiche Anpassung verwendet, nur anstatt WA860re wurde WA850re verwendet.

Boardname

Da die Ausgabe von

cat /var/sysinfo/board_name

nur

tl-wa860re

lautet würde das Updatescript fehlschlagen da es nach

openwrt-ar71xx-generic-tl-wa860re-squashfs-factory.bin

sucht, die Datei aber eigentlich

openwrt-ar71xx-generic-tl-wa860re-v1-squashfs-factory.bin

heißt. Dies wurde in der rc.local gefixt:

...
    tl-wa860re)
        BOARD=tl-wa860re-v1
        ;;
...

Diese Änderung muss auch in der network config durchgeführt werden, so heißt die Datei nun

/etc/network.tl-wa860re-v1

Umschreiben der MAC von eth0

Da mit der Standartopenwrt Firmware eth0 und wlan die gleiche MAC haben, hat bei unserer Firmware eth0 und w2mesh ebenfalls die gleiche MAC Adresse. Für Batman sind hier aber unterschiedliche MAC Adressen zwingend notwendig da Batman ansonsten nicht richtig funktioniert. Dies ist aber nur der Fall wenn eth0 als Batmanport verwendet wird.

Durch das setzen von

ETH0MAC=w2ap

in network.tl-wa860re im Batmanbetrieb wird in network.sh

if [[ -n "$ETH0MAC" ]]; then
        echo "Fixing MAC on eth0"
        sleep 10
        NEW_MACADDR=$(cat /sys/class/net/${ETH0MAC}/address)
        uci set network.eth0.macaddr=$NEW_MACADDR
        uci commit
        ifconfig eth0 down
        ifconfig eth0 hw ether $NEW_MACADDR
        ifconfig eth0 up
        /etc/init.d/network restart
fi

die MAC von eth0 überschrieben mit der MAC von w2ap. Im Client & WAN Modus ist dies nicht nötig und wird dies auch nicht gemacht.

MAC vs. OpenWrt

https://dev.openwrt.org/ticket/21372

Fotos

Sicht von unten auf WA850re
Sicht auf den Ethernetport WA850re
Seitenansicht WA860re
Sicht auf den Ethernetport WA860re