Hood nach Gemeinden

Aus Freifunk Franken

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hood
Hood grafisch
Dezentrale Hood
[[..|Hood V1]]
[[..|Hood V2]]
- V2 Testkarte
- V2 Hood file

Hood nach Gemeinden
Hood als Polygon


Dieser Artikel repräsentiert z. Zt. die Meinung einzelner Personen.

Hoods nach Gemeinden zu bilden hat soziale und geografische Vorteile und ist eine gute Alternative zur bisherigen Methode.


Historie

Bisher werden die Hoods für KeyXchange v1 und v2 nach dem Voronoi-Algorithmus gebildet und als Voronoi-Diagramm auf der Monitoring-Karte dargestellt. Diese eher technische Einteilung führt aber immer wieder zu Konflikten, da sie soziale, geografische und gewachsene Gegebenheiten nur ungenügend abbildet.

Alternative: Hoods nach Gemeinden

Hoods nach Gemeinden bzw. nach Gemeindegrenzen zu bilden, bei kleineren Gemeinden auch mehrere Gemeinden zu einer Hood zusammengefasst, hat mehrere Vorteile.

Vorteile
  • Gemeinden sind per se soziale Gebilde
  • sie bilden Siedlungsstrukturen ab
  • geografisch orientieren sie sich an Flusstälern, Ebenen, Verkehrswegen
  • lässt sich gut in Deckung bringen mit den regionalen Communities
Nachteile
  • Externe Abhängigkeiten
  • Deutlich komplexere Umsetzung
  • Auf dem Land sind wohl Cluster aus vielen Gemeinden nötig, während in Städten umgekehrt eine Aufteilung des Stadtgebiets (ggf. anhand bestehender Untereinheiten) notwendig wird. Dadurch ergibt sich ein Zwei-Ebenen-System, indem die Ebene der Gemeinden durch eine weitere Ebene (Zusammenschlüsse und Trennungen) in Hoods eingeteilt wird
  • Es ist nicht geklärt, was mit den Gebieten passieren soll, die keine Hood zugeordnet haben

Grenzen

Grenzen
Auswahlmenü
Gemeinden mit level=8

Freifunk Franken entspricht etwa dem Gebiet von Nordbayern.

Gebiet Relation Liste Bemerkungen
Nordbayern 415048 [1] 1130 Gemeinden, Städte und Kreise
Bayern 2145268 [2] 2310 Gemeinden, Städte und Kreise.

Interaktive Karte: Landkreise, Städte, Gemeinden

Grenzlinie

Die Grenzlinie bekommt man mit der URL

https://www.openstreetmap.org/relation/

gefolgt von der ID der entsprechenden Relation.

Die ID der Relation findet man in der ersten Spalte der Liste der Gemeinden.

Die Liste der Gemeinden bekommt man mit der Overpass-Abfrage aus dem Link "Liste" hinter dem jeweiligen Gebiet. Im sich öffenden Fenster "Overpass-Turbo" mit dem Abfrage-Code, bekommt man mit dem Klick auf "Ausführen" im rechten Teil die Daten als CSV-Datei mit den Spalten:

Variable Bedeutung
@ID die ID der Relation
admin_level

4:     Bundesland
5:     Regierungsbezirk
6:     Kreis (Landkreis, Stadtkreis)
7+8: Gemeinden
9:     Stadt- und Gemeindeteile mit politischer Verwaltung
10:   Gemeindeteile ohne Selbstverwaltung

name Name des Gebietes / der Gemeinde

GeoJSON

Die Grenzumrisse bekommt man als GeoJSON. Damit kann man sie in Programmen nutzen und in Karten als Layer anzeigen (mit OpenLayers).

Liste der Gemeinden

Gebiet/Ort Relation Daten Einw. Gemeinden Liste Bemerkungen
Mittelfranken 17614 URL 1 750 000 250 list
Nürnberg 62780 505 000
Fürth 62374 115 000
Erlangen 62403 106 000
Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen 62390 97 000 27 list
Landkreis Roth 62431 126 000 16 list
Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim 62514 99 000 38 list
Landkreis Ansbach 62609 182 000 58 list
Ansbach 62654 42 000
Schwabach 62720 41 000
Landkreis Erlangen-Höchstadt 62448 135 000 25 list
Landkreis Fürth 62778 116 000 14 list
Landkreis Nürnberger Land 62744 169 000 44 list
Oberfranken 17592 URL 1 062 000 270 list
Bamberg 62525 76 000
Bayreuth 62640 73 000
..
Unterfranken 17585 URL 1 309 000 371 list
Würzburg 62464 134 000
Aschaffenburg 62532 69 000
Arnstein 336476 8 000
Schweinfurt 62534 53 000
..
Oberpfalz 17596 URL 1 098 000 233 list
Regensburg 62411 145 000
..

Beispiele für Hoods

Hood "Schnaittach" (3 Gemeinden)

Schnaittach, Simmelsdorf, Neunkirchen

Simmelsdorf: https://www.openstreetmap.org/relation/35117

Schnaittach: https://www.openstreetmap.org/relation/365117

Neunkirchen: https://www.openstreetmap.org/relation/1017484

Hood "Nürnberg"

Stadt Nürnberg: https://www.openstreetmap.org/relation/62780

Hood "Mittleres-Pegnitztal" (4 Gemeinden)

Ottensoos: https://www.openstreetmap.org/relation/966161

Reichenschwand: https://www.openstreetmap.org/relation/966154

Henfenfeld: https://www.openstreetmap.org/relation/966144

Stadt Hersbruck: https://www.openstreetmap.org/relation/931290

GeoJSON

Eine Datei mit allen Gemeindegrenzen kann im Format GeoJSON erstellt werden. Dazu verwendet man auf der Konsole das Programm cURL und eine Abfrage-URL, die nach diesem Schema zusammengebaut wird. Zugang nur mit einem cliKey, den man auf der Website https://wambachers-osm.website/boundaries/ bekommt. Hilfe für Windows-Anwender: Thread im OSM-Forum.

Beispiel Bayern
Datensatz OSM-admin-level GeoJSON GeoJSON im Wiki Bemerkungen
Bayern AL-4 [ ] Datei:Grenze Bavaria AL4.json Land gesamt
Bayern AL-5 [ ] Datei:Grenze Bavaria AL5.json Regierungsbezirke
Bayern AL-6 [ ] Datei:Grenze Bavaria AL6.json Landkreise, Stadtkreise
Bayern AL-7 [ ] Datei:Grenze Bavaria AL7.json Verwaltungsgemeinschaften
Bayern AL-8 download (zu gross fürs Wiki) Gemeinden

Um Daten ins Wiki hochzuladen, muss man die Dateiendung auf "json" ändern. Max. Dateigrösse im Wiki derzeit 20 MB.

Abfragen

Die Abfrage für einen kompletten Datensatz sieht so aus:

Bayern

https://wambachers-osm.website/boundaries/exportBoundaries?cliVersion=1.0&cliKey=<lange-Zeichenfolge>&exportFormat=json&exportLayout=levels&exportAreas=land&from_al=4&to_al=8&union=false&selected=2145268

Mittelfranken

https://wambachers-osm.website/boundaries/exportBoundaries?cliVersion=1.0&cliKey=<lange-Zeichenfolge>&exportFormat=json&exportLayout=levels&exportAreas=land&from_al=5&to_al=8&union=false&selected=17614

Oberfranken

https://wambachers-osm.website/boundaries/exportBoundaries?cliVersion=1.0&cliKey=<lange-Zeichenfolge>&exportFormat=json&exportLayout=levels&exportAreas=land&from_al=5&to_al=8&union=false&selected=17592

Unterfranken

https://wambachers-osm.website/boundaries/exportBoundaries?cliVersion=1.0&cliKey=<lange-Zeichenfolge>&exportFormat=json&exportLayout=levels&exportAreas=land&from_al=5&to_al=8&union=false&selected=17585

Oberpfalz

https://wambachers-osm.website/boundaries/exportBoundaries?cliVersion=1.0&cliKey=<lange-Zeichenfolge>&exportFormat=json&exportLayout=levels&exportAreas=land&from_al=5&to_al=8&union=false&selected=17596

mehrere Gemeinden als 1 Hood

Um mehrere Gemeinden in einer Hood zusammenzufassen, bildet man den Umriss der zusammenzufassenden Gemeinden.

Dazu ersetzt man die Parameter &from_al=5&to_al=8&union=false&selected=<ID-der-Start-Relation> durch die Liste der IDs der Relationen der zusammenzufassenden Gemeinden.

Beispiel Schnaittach (Simmelsdorf, Schnaittach und Neunkirchen a.S.): &union=true&selected=35117,365117,1017484

Tools für GeoJSON

Hood und Dezentralität

...

Hood und ESSID

Die ESSID ist meist die erste Begegnung mit Freifunk. Die ESSID ist also unsere "Visitenkarte".

Idealerweise beginnt sie mit:

  • Freifunk
  • FF (abgekürzt)
  • Freifunk-Franken
  • FFF (abgekürzt)


Für eine Individualisierung kann man einen entsprechendes String anhängen:

  • ..-Ort-Strassenname
  • ..-Ort-Firmenname

Falls nur aus technischen Gründen eine Differenzierung erforderlich ist, genügt eine Zeichenfolge aus Buchstaben und/oder Zahlen.

Die 1200 fränkischen Gemeinden können also gut mit 2 Buchstaben und Zahlen abgebildet werden.
Deutschlandweit bräuchte man 2 Gross-/Kleinbuchstaben, oder 3 Buchstaben und Zahlen (was vermutlich auch noch für AT und CH reicht).

Zeichen 1 Stelle 2 Stellen 3 Stellen 4 Stellen
0..9 10 100 1.000 10.000
a..z 26 676 17.576 456.976
0..9 / a..z 36 1.296 46.656 1.679.616
a..z / A..Z 52 2.704 140.608 7.311.616
0..9 / a..z / A..Z 62 3.844 238.328 14.776.336

Ist-in-Abfrage

Eigene PostGIS-DB

OSM-Format mit Imposm, Osmosis oder Osm2postgresql nach PostgreSQL / PostGIS konvertieren.

Dann stehen PostGIS Funktionen für verschiedene Abfragen zur Verfügung (s. PostGIS-Manual).

PostGIS-Abfrage

Um zu prüfen, ob ein Punkt in einem Polygon liegt:

Overpass-Abfrage

Overpass-Abfrage:

Gesuchte Koordinate: 49.53,11.15 > ist in = Heroldsberg
[out:csv(name,admin_level)][timeout:25];
is_in(49.53,11.15);area._[boundary=administrative][admin_level=8];out;

FAQ

Was ist mit gemeindefreien Gebieten?
Gemeindefreie Gebiete sind fast immer unbewohnt, und da stehen dann vermutlich auch keine Router. Sie haben aber genauso wie Gemeinden eine Grenze, und können als Hood einzeln behandelt, oder einer Hood einer oder mehrerer Gemeinden zugeordnet werden.
 

Metainfo